BW-S-2023-182

Online-Crash-Kurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

Nach § 2 der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) müssen Ausbilder:innen neben der fachlichen Eignung auch den Erwerb der Kompetenz zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung in den nachfolgenden Handlungsfeldern nachweisen:

  1. Handlungsfeld: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  2. Handlungsfeld: Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  3. Handlungsfeld: Ausbildung durchführen
  4. Handlungsfeld: Ausbildung abschließen

Die im Ausbildungsrahmenplan genannten Fertigkeiten und Kenntnisse der unterschiedlichen Ausbildungsverordnungen sind handlungsorientiert (unter Einbeziehung selbstständigen Planens, Durchführens und Kontrollierens) zu vermitteln. Die Lerninhalte sind so zu strukturieren, dass die Auszubildenden komplexe Aufgaben bearbeiten können. Selbstständigkeit in der Arbeit - von der Planung bis zur Ergebniskontrolle - muss an realen Aufgabenstellungen des technischen und kaufmännischen Betriebsablaufes trainiert werden. Mit neuen Methoden, die das selbstgesteuerte Lernen des Auszubildenden fördern sollen, ändert sich auch die Rolle der Ausbilder:innen bei der Durchführung der Berufsausbildung. Die Ausbilder:innen werden zu Lernberater:innen, Lernmoderator:innen und kooperativen Partner:innen der Auszubildenden.


Zielgruppe

Nachwuchskräfte, denen die Verantwortung für die Berufsausbildung übertragen wurde.

Lehrgangsumfang

24 Unterrichtsstunden
Datum: 01.11.2023 - 01.12.2023

Montag, Mittwoch und Freitag um 17:30-20:45

Termine:

  • 01.11.2023
  • 06.11.2023
  • 13.11.2023
  • 17.11.2023
  • 24.11.2023
  • 27.11.2023
  • optional 01.12.2023

Anmeldeschluss: 09.10.2023

Dozent:innen

Lambert Blömers

Lehrgangsort

Online über MS Teams,

Lehrgangsgebühr

650,00 € pro Teilnehmer:in

Jetzt anmelden